It is the top of the page. Skip the menu move to the content.
Kibitan Animation
Home > Fukushima-Wiederbelebung > Fukushima-Wiederbelebung > Gesundheit der Präfekturbevölkerung

Gesundheit der Präfekturbevölkerung

2016年9月1日更新 Aktualisiert

Gesundheitsbefragung der Bewohner

Basisuntersuchung(Einschätzung der äußeren Strahlenbelastung)

  • Einschätzung der äußeren Strahlenbelastung in den ersten 4 Monaten nach der Nuklearkatastrophe (März 2011) bis 11. Juni 2011.
  • Bis zum 11. März 2011 auf ca. 2,05 Millionen Einwohnern der Präfektur ausgerichtet
  • Anzahl derjenigen, die einen selbständigen Antwortbogen einschickten: 565.380 (Antwortrate: ca. 27,5 %)
  • * Stand: Ende Ende März 2016
Image : Basic surveys

Ergebnis der Einschätzung der äußeren Strahlenbelastung

[Gesamte Präfektur] Anteil der Werte von 0 - 2 mSv: 93,8 % (außer derjenigen, die in Tätigkeiten mit Strahlenbelastung involviert sind)

Schilddrüsenuntersuchung(Ultraschalluntersuchung zur Begutachtung der Schilddrüsen)

Gerichtet an Einwohner der Präfektur, die 18 Jahre oder jünger waren als die Erdbebenkatastrophe passierte

(Finanzjahre 2011 bis 2013)...Abgeschlossen

Untersuchung zum Verständnis der Situation der Schilddrüsen

  • Anzahl der Betroffenen: ca. 370.000
  • Anzahl der Untersuchten: ca. 300.000
  • Teilnahmerate: 81,7 %
Image : Thyroid examinations 1

(seit Finanzjahr 2014)

In den Finanzjahren 2014 und 2015 wurden alle Betroffenen untersucht, um die Situation der Schilddrüsen nach der Voruntersuchung zu verstehen.
Dem folgend werden alle Betroffenen alle 2 Jahre bis zum 20 Lebensjahr untersucht. Hiernach findet die Untersuchung alle 5 Jahre (mit 25 Jahren, 30 Jahren, etc.) statt.

  • Anzahl der Betroffenen: ca. 380.000
  • Anzahl der Untersuchten: ca. 260.000
  • Teilnahmerate: 70,2 %
  • * Stand: Ende März 2016
Image : Thyroid examinations 2

[ Voruntersuchung / Hauptuntersuchung ] Die Ergebnisse des primären Tests

EvaluierungsergebnisEvaluierungsdetailsVoruntersuchungHauptuntersuchung
Anzahl der ermittelten Ergebnisse (Personen)Verhältnis (%)Anzahl der ermittelten Ergebnisse (Personen)Verhältnis (%)
Als A eingestuftA1Keine Knötchen oder Zysten154,60799.2%102,87099.2%
A2Knötchen mit 5,0 mm oder weniger, oder Zysten mit 20,0 mm oder weniger143,575151,739
Als B eingestuftKnötchen mit 5,1 mm oder mehr, oder Zysten mit 20,0 mm oder mehr2,2930.8%2,0610.8%
Als C eingestuftZweite Untersuchung sofort notwendig10.0%00.0%
  • Weitere Beobachtung bis zur nächsten Untersuchung, wenn eingestuft als A1 oder A2.
  • Zweite Untersuchung wird ausgeführt, wenn eingestuft als B oder C.
  • Auch wenn als A2 eingeschätzt, werden diejenigen mit B eingestuft, die eine zweite Untersuchung auf Grund des Zustands der Schilddrüsen benötigen.
  • Voruntersuchung … in 116 Fällen wurde bei der zweiten Untersuchung auf Bösartigkeit oder Verdacht auf Bösartigkeit entschieden (inklusive einem Fall von Gutartigkeit).
  • Hauptuntersuchung … in 57 Fällen wurde bei der zweiten Untersuchung (bei der das Ergebnis von 1,242 Fällen bestätigt wurde) auf Bösartigkeit oder Verdacht auf Bösartigkeit entschieden.

Vergleich zu Daten anderer Präfekturen

* Schilddrüsensituation in 3 Präfekturen

ZielregionenImage:Target areas
Betroffene der UntersuchungAlter 3 - 18 Jahre
4.365 Personen
Untersuchungsergebnisse[A1] 1.853 Personen (42,5 %)
[A2] 2.468 Personen (56,5 %)
[B] 44 Personen (1,0 %)
[C] 0 Personen (0,0 %)

Quelle:Pressemitteilung des Umweltministeriums

Untersuchung der inneren Strahlenbelastung via Ganzkörperzähler (Die innere Strahlenbelastung des gesamten Körpers wird gemessen.)

Durch den Gebrauch des Ganzkörperzählers wird das radioaktive Cäsium gemessen, das durch die Atmosphäre, Essen, Trinken usw. in den Körper aufgenommen wurde, um die ungefähre Dosis einzuschätzen, der man während des Lebens ausgesetzt war.

Ergebnisse der Untersuchung durch die Präfektur

* Effektive Folgedosis: die ungefähre innere Strahlenbelastung, die während eines Lebens aufgenommen wurde

(Einheit: Person)
Weniger als 1 mSv 286,219Image:whole body counter
1mSv14
2mSv10
3mSv2

Gesamtzahl der untersuchten Personen in der Präfektur: 286.245 (Juni 2011 bis Mai 2016)

Medizinische Untersuchung (Allgemeine Untersuchungspunkte ,Untersuchung des Differentialblutbilds weißer Blutkörperchen usw.)

Image:Medical examination

Anzahl der Betroffenen: 215,315
Anzahl der Untersuchten: 48,889
Teilnahmerate: 22.7%(Bestätigter Grad im Bericht in März 2016)

Mentale Gesundheit ,Untersuchung zu Lebensgewohnheiten. (Befragung der Bewohner der Evakuierungszonen)

Image: Mental health ,Survey on pattern of living

Anzahl der Betroffenen: 208,433
Anzahl gültiger Antworten: 44,952
Antwortrate: 21.6% (März 2016)

Befragung schwangerer und stillender Mütter. (Umfrage der Empfänger des Mutter-Kind-Gesundheitshandbuches.)

Image: Questionnaire to expectant and nursing mothers

Anzahl der Betroffenen: 14,569
Anzahl gültiger Antworten: 5,868
Antwortrate: 40.3% (Die Ergebnisse des FJ 2015 )

Verwandte Links:Fukushima Radiation and Health

Image : Fukushima Radiation and Health

Entwicklung des fortschrittlichsten Radiologiezentrums für Forschung und medizinische Versorgung

Um das gesunde Leben der Bevölkerung jetzt und zukünftig zu schützen, wird ein medizinisches Versorgungs- und Forschungszentrum auf dem neuesten Stand eingerichtet.

Fukushima Global Medical Science Center

Image : Fukushima Global Medical Science Center

5 Funktionen

  1. Zentrum für Radiologie und Gesundheitspflege für die Bewohner der Präfektur Fukushima
  2. Modernes Forschungsklinikzentrum
  3. Moderne Gesundheitspflegeabteilung
  4. Abteilung für Erziehung und Personalentwicklung
  5. Translationales Forschungszentrum für Medizin und Industrie
     -> Unterstützung in der Entwicklung therapeutischer und diagnostischer Arzneien sowie Verbundforschungsinitiativen mit Beteiligung von Industrie, Akademia und Regierung.

Standort: Fukushima-shi (Medizinische Universität der Präfektur)
Fertigstellung: Geplant im FJ 2016

Fukushima Global Medical Science Center Basic Concept

Image :Fukushima Global Medical Science Center Basic Concept